Wissenswertes über Gluten

Gluten ist nicht immer gleich ungesund heutzutage nehmen die Menschen viel mehr zu sich als noch vor 200 Jahren. Und jeder kennt das Sprichwort: Die Dosis macht das Gift.

Haben Sie eine Glutenunverträglichkeit?

Viele Menschen leiden an einer Glutenunverträglichkeit und wissen es gar nicht. Das hat den Grund, das es keine klassischen Symptome gibt, die sofort für eine Unverträglichkeit sprechen. Die Anzeichen können im schlimmsten Fall Durchfall und Schwäche sein oder im besten Fall Blähung und ein Völlegefühl.

Falls Ihnen diese Symptome bekannt vorkommen, lesen Sie weiter um herauszufinden was man dagegen tun kann.

Wir empfehlen Ihnen 2 tolle Kochbücher, mit denen man einfach Glutenfrei kochen kann und sich keine Sorgen um Beschwerden machen muss.

Um die Symptome zu lindern, müssen Sie unbedingt eine Glutenfrei Ernährung einhalten. Ihnen muss bewusst sein das Sie ihr Lebenslang auf Gluten verzichten müssen, da es sonst zur Zerstörung der Darmzotten kommen kann. Was schwere Folgeerkrankungen mit sich ziehen kann.

Tolle Glutenfreie Produkte finden Sie Hier.

 

Lebensmittel die garantiert Gluten enthalten: Bier, Paniermehl Grieß, Graupen, Pizza, Kuchen, Kekse, Pasta, bestimmte Müsli Sorten.

Lebensmittel die kein Gluten enthalten: Reis, Mais, Hülsenfrüchte (Bohnen, Erbsen, etc…) rohes Gemüse, rohes Obst, Fleisch (unverarbeitet), Fisch, Eier, Milch, asiatische Nudelsorten (Glasnudeln, Reisnudeln, etc…).

Der Trend geht weg von Gluten Lebensmittel und hin zu Glutenfreien. Nicht nur für Menschen mit Glutenunverträglichkeit ist eine Glutenfrei Ernährung wichtig. Für jeden Menschen ist eine Glutenfrei Ernährung tendenziell gesünder.